Filme

„Cry Macho“-Ende erklärt

Clint Eastwoods herzerwärmendes Neo-Western-Drama folgt einem müden Cowboy auf einer „Kidnap to Rescue“-Mission. Aber was ist die wahre Bedeutung hinter dem Film?

Der legendäre Clint Eastwood ist zurück, um zu beweisen, dass er der King of Western ist.



'weinen männlich' kam endlich in die Kinos, und es ist ein Beweis dafür, dass der 91-jährige Schauspieler nach all den Jahren immer noch die Fähigkeiten als Schauspieler und Regisseur hat.

'Schrei Macho' i Es basiert auf dem gleichnamigen Roman von N. Richard Nash aus dem Jahr 1975.

Der Film wird von Clint Eastwood selbst produziert und inszeniert, der auch in der Hauptrolle mitspielte.

'weinen männlich' folgt einem müden Cowboy Mike Milo (Eastwood). Er wird von seinem ehemaligen Chef angeheuert, um seinen Sohn Rafael „Rafo“ Polk aus Mexiko zu retten.

Unterwegs werden der alte Mann und der Junge mit bewaffneten und gewalttätigen Widersachern konfrontiert. Während es keinen Zweifel an Eastwoods Fähigkeit gibt, in jedem Alter eine tödliche Mission zu erfüllen, liegt die wahre Bedeutung des Westernfilms jenseits der Willkür, ein „Macho“ zu sein.

Satteln Sie Ihr Pferd, denn wir gehen jetzt auf einen emotionalen Ritt. Hier ist alles, was passiert ist „Schrei Macho“.

'weinen männlich'

'Cry Macho' Inhaltsangabe und Ende erklärt

Michael „Mike“ Milo ist ein ehemaliger Rodeostar, der nach einer schweren Verletzung schwere Zeiten durchmachte. Er wird gezwungen, in Rente zu gehen und arbeitet jetzt als Rancharbeiter und trainiert Pferde in Texas.

Eines Tages besucht ihn sein ehemaliger Chef Howard Polk und bittet ihn um einen großen Gefallen.

Howard bittet Mike, Rafo, Howards kleinen Sohn, der in Mexiko ist, zurückzuholen. Sein ehemaliger Chef glaubt, dass Rafos Mutter ihn missbraucht, und Howard möchte, dass Mike Rafo nach Texas bringt.

Klingt nach Entführung? Mike denkt schon. Er wird jedoch gezwungen, die Aufgabe anzunehmen, um ein vergangenes Versprechen einzulösen.

Als er dort ankommt, erzählt Leta Mike, dass Rafo illegalen Aktivitäten nachgeht. Sie fügt hinzu, dass Rafo seine Zeit mit Hahnenkämpfen verbringt.

Mike spürt Rafo auf und trifft seinen Lieblingshahn Macho. Der alte Mann überredet Rafo, mit ihm nach Texas zu gehen.

weinen männlich

Rafo stimmte zunächst zu, tauchte aber nicht am Treffpunkt auf.

Mike versuchte, mit Leta über den Vorfall zu sprechen. Als Leta versucht, mit Mike zu schlafen, lehnt er ihre Avancen ab und sie ist beleidigt. Leta bittet Mike zu gehen.

Mike findet Rafo in seinem Auto und erfährt, dass Rafo wirklich von seiner Mutter Leta und seinem Freund Aurelio missbraucht wird. Er weiß, dass das Kind gerettet werden muss, also beschließt er, die Aufgabe zu Ende zu bringen und Rafo wieder mit seinem Vater Howard zu vereinen.

Ihr Auto wird jedoch auf der Straße gestohlen und die Polizei sucht nach ihnen.

Sie landeten in einer kleinen Stadt namens Janasco, wo Mike Marta trifft, eine Witwe, die ein Café besitzt. Mike und Rafo blieben eine Weile bei Marta. Sie kamen Marta und ihrer Familie und schließlich der ganzen Stadt näher.

Während ihres Aufenthalts verliebte sich Mike in Marta. Er kommt auch Rafo näher und bringt ihm das Reiten bei.

Glückliche Momente dauern leider nicht lange.

Aurelio sucht Mike und Rafo. Die beiden beschließen, sich auf den Weg zu machen, um zu fliehen. Auf dem Weg zur Grenze erklärt Mike Rafo die wahre Absicht seines Vaters. Er gibt Rafo die Möglichkeit zu entscheiden, ob er seinen Vater treffen möchte oder nicht.

weinen männlich

„Cry Macho“-Ende erklärt: Was ist Howards wahre Absicht?

Von Anfang an hat Rafo immer gezögert, seinen Vater zu treffen. Nach dem Missbrauch, den er durchgemacht hat, ist es verständlich, dass er nicht einmal seiner eigenen Familie vertrauen würde.

Aber der gute alte Mike schafft es, sich das Vertrauen und den Respekt des Jungen zu verdienen.

Selbst Mike ist zunächst nicht bewusst, dass Howard Rafo nur zurückhaben möchte, um über die Investitionen zu verhandeln, die er in Letas Namen in Mexiko getätigt hat. Die Enthüllung endet in einem Streit zwischen den beiden.

Nicht lange danach kommt Aurelio und schiebt das Auto von Mike und Rafo in einen Graben. Er richtet eine Waffe auf Mike und versucht, Rafo mitzunehmen.

Zum Glück greift Rafos Huhn Macho ein. Das gibt Mike die Zeit, Aurelio die Waffe abzunehmen.

Mike, Rafo und Macho stehlen Aurelios Auto und fliehen. Sie schaffen es bis zur Grenze, wo Howard auf sie wartet. Bevor sich die beiden trennten, gab Rafo Mike seinen Lieblingshahn Macho.

Cry-Male

„Cry Macho“-Ende erklärt: Warum gibt Rafo Mike Macho das Huhn?

Als Mike Rafo von Howards wahren Absichten erzählt, fühlt sich der Junge betrogen, weil Mike ihm die Wahrheit verheimlicht. Die beiden hatten jedoch ein herzerwärmendes Gespräch, in dem Mike ihm das Bedauern seines Lebens erzählt.

„Dieses Macho-Ding wird überbewertet“, sagt Mike. Mike sagt, dass ihn seine Härte nur alt und allein gemacht hat.

Er hilft Rafo zu verstehen, dass 'Macho' zu sein nicht bedeutet, dass er alles alleine machen muss. Das ist die wertvolle Lektion, die der alternde Cowboy dem jungen Rafo vermittelte. Mikes weise Worte öffneten die Augen und das Herz des Jungen. Er beschließt, seinen Vater zu treffen.

Macho der Hahn ist ein Symbol für Rafos Vorstellung, ein „Macho“ zu sein. Rafo liebte den Hahn sehr, daher war es überraschend, dass er ihn Mike gab, bevor sie sich verabschiedeten.

Rafos Aktion war jedoch ein wesentlicher Teil seiner Charakterentwicklung. Es war ein Symbol seiner Reife.

Nachdem er von Mike eine wertvolle Lektion fürs Leben gelernt hat, ist er nun bereit, seine „Macho“-Ansicht loszulassen.

'weinen männlich'

Was passiert mit Mike nach der Mission?

Nachdem er Rafo und Howard vereint hat, kehrt Mike nach Janasco zurück, um bei Marta zu sein. Wir sehen sie zusammen in einem Café tanzen, und es sieht so aus, als hätte Mike dort sein neues Zuhause gefunden. Es gibt keinen Grund, warum die beiden nicht zusammenkommen würden.

Marta und Mike sahen gnädig gut zusammen aus. Ihre Enkelinnen verstehen sich mit Mike und auch die Stadtbewohner lieben ihn. Zu Beginn des Films kamen die Stadtbewohner zu Mike, als sie seine innere Begabung für Tiere hörten. Er ist ein Experte im Zureiten von Pferden und kann im Allgemeinen gut mit allen Tieren umgehen, obwohl er erklärt, dass er kein Tierarzt ist.

Mit einem neuen Job und einer neuen Liebe seines Lebens wird Mike wahrscheinlich den Rest seines Lebens glücklich und zufrieden verbringen.

Die Reise, die Mike und Rafo unternommen haben, hat ihr Leben zum Besseren verändert. Es ist lustig, wie ihnen die Reise klar machte, dass das Leben, das sie leben wollten, jenseits der Grenzen auf sie wartet. Rafo ist nun dabei, sein neues Leben in Texas zu beginnen, nachdem er aus Mexiko geflohen ist, während Mike das Gegenteil tut. All diese Dinge wären nicht passiert, wenn Mike die Mission von Howard nicht angenommen hätte.

Rafo und Mike sind nun dabei, verschiedene Abenteuer auf eigene Faust zu beginnen.

Obwohl sich die Wege der beiden getrennt haben, werden die Lektionen, die Mike Rafo während der Reise vermittelt hat, zweifellos für immer andauern.