Filme

Das Ende von „Fear Street Part 3: 1666“ erklärt: Die Wahrheit hinter Sarah Fiers Fluch

Die Legende hatte alles falsch gemacht.

Der letzte Film in der ' Straße der Angst“ Die Trilogie ist da und das Rätsel ist endlich gelöst.



Sammeln Sie alles, was Sie über Sarah Fiers Fluch aus den ersten beiden Filmen gelernt haben, und machen Sie sich bereit, alles aus dem Fenster zu werfen, weil die Legende alles falsch gemacht hat!

Kommen wir zurück zu den wichtigsten Ereignissen von ' Angststraße Teil 3: 1666' und beobachten Sie, wie sich das Gesamtbild entfaltet, während wir das letzte Puzzleteil legen.

Sind Sarah Fier und Deena miteinander verbunden?

'Fear Street Part 3: 1666' Handlungszusammenfassung und Ende erklärt

Der Beginn des dritten Teils der 'Straße der Angst' Die Trilogie bringt uns durch Deenas Vision sofort zurück ins Jahr 1666.

Sarah Fier und ihr Bruder Henry (Benjamin Flores Jr.) lebten mit ihrem verwitweten Vater in der frühen Siedlung namens Union, die später in Shadyside und Sunnyvale aufgeteilt wurde. Sarah hat eine natürliche Begabung für Heilung und Tiere. Sie rettete ein Mutterschwein in den Wehen und schaffte es, alle Ferkel zu retten. Sarah ist auch sehr nett zu Solomon Goode (Ashley Zukerman), der sich als Vorfahre von Sheriff Nick Goode herausstellt. Sarahs Vater wollte, dass sie Solomon heiratet, aber sie ist nicht interessiert, weil ihr Herz jetzt jemand anderem gehört – einem Mädchen namens Hannah.

Fear-Street-1666-

Die Wahrheit hinter Sarah Fiers Fluch

Bei Vollmond, während die Shadysiders feiern, brach Solomon in das Haus der Witwe Mary (Jordana Spiro, die in den anderen beiden Filmen die Mutter von Ruby Lane spielte) ein und stahl das Zauberbuch des Teufels. Salomo schloss dann einen Pakt mit dem Teufel im Austausch für Wohlstand. Er musste nur alle paar Jahre den Namen einer „einzelnen Seele“ sagen. Die Namen dieser Opfergaben werden in die Wand unter einem Tunnel in Solomons Haus eingraviert. Sie werden dann vom bösen Geist besessen und in hirnlose Killer verwandelt, damit der Teufel sich vom Blut ihrer Opfer ernähren kann.

Das erste Opfer war Pastor Miller, der 12 unschuldige Kinder, einschließlich Sarahs Bruder, getötet und ihnen die Augen ausgestochen hat. Der grausame Massenmord brachte alle Dorfbewohner zum Ausflippen. Sie kamen sofort zu dem Schluss, dass Hexerei hinter den Morden steckt. Gerüchte über Sarahs und Hannahs Beziehung tauchten auf, und sie wurden beschuldigt, mit dem Teufel zusammengelegt und den Fluch über das Land gebracht zu haben.

Sie nahmen Hannah gefangen, während Sarah Fier versuchte zu fliehen. Sie ging in das Haus der Witwe im Wald. Sie entdeckt, dass die Witwe brutal ermordet wurde und das Zauberbuch verschwunden ist. Sarah ging zu Solomons Haus und bat um Hilfe. Aber während sie dort war, entdeckte sie Solomons großes Geheimnis. Sie fand den Tunnel unter Solomons Haus und wusste, dass er derjenige war, der das Buch der Zaubersprüche gestohlen und den Deal mit dem Teufel gemacht hatte. Angewidert und wütend versuchte Sarah zu fliehen, aber Solomon fing sie auf und schnitt ihr dabei die Hand. Als sie schließlich den Weg nach oben im Boden fand, holte Solomon sie ein und übergab sie den Unionsleuten.

Sarah und Hannah sollen als Hexen gehängt werden, aber Sarah beschließt, die Liebe ihres Lebens zu retten. Sie gestand, eine Hexe zu sein und behauptete, sie habe den Pastor verhext.

Bevor Solomon Sarah zu Tode hängt, sagte sie zu ihm:

'Die Wahrheit wird ans Licht kommen... Die Wahrheit wird dein Fluch sein. Sie wird dir in alle Ewigkeit folgen. Ich werde dich für immer beschatten. Ich werde ihnen zeigen, was du getan hast. Ich werde dich niemals gehen lassen.'

Sarah Fier

Wer hat Sarah Fiers Leiche bewegt?

Nachdem Sarah gestorben war, zogen ihre Freunde ihren Körper unter dem hängenden Baum hervor und schrieben das Schild „Die Hexe lebt für immer“, damit niemand weiß, wo sie ist. Hannah setzte ihre Blumenkrone auf Sarahs Kopf, bevor sie ihre Leiche begruben. Dies erklärt das rote Moos oder die rote Blume, die auf dem Grab von Sarah Fier wächst. Das rote Moos wächst auch im Badezimmer von Camp Nightwing, wo Sarahs Hand im Tunnel darunter vergraben war.

All diese Male dachten wir, dass die Blutungen die Besitztümer verursachen, die die Menschen zu geistlosen Mördern machen. Wir fanden jedoch heraus, dass dies ihre einzige Möglichkeit ist, den Menschen zu erzählen, was 1666 wirklich passiert ist.

Sheriff Goode

'Fear Street 1994: Teil 2': Der Fluch endet endlich

Der Film springt dann zurück ins Jahr 1994 (Fear Street 1994: Teil 2 ). Deena war an Sarahs Grab und Sheriff Nick Goode kommt an. Deena erzählt Josh (Benjamin Flores Jr.) alles, was sie in ihrer Vision gesehen hat, und sie stehlen Nicks Polizeiauto, um zu entkommen.

Nick hat den Deal mit dem Teufel abgeschlossen, den Solomon 1666 begonnen hat, genau wie der Rest von Nicks Vorfahren. Der Deal machte ihn zum Sheriff, seinen Bruder zum Bürgermeister und gewährte dem Rest seiner Familie all ihre Wünsche. Als Ergebnis dieser Deals wird das Leben der Bewohner von Sunnyvale „immer besser“, während Shadyside immer dunkler in den Abgrund stürzt.

Die unsterblichen Mörder jagten Deena, Sam und Ziggy, weil sie von Goodes Geheimnis wussten und sie daran hinderten, es zu enthüllen. Aber da es Deena war, die die ganze Geschichte kannte, fingen alle Mörder an, sie zu verfolgen.

Deena und Josh gingen zurück zu Ziggys Haus und erzählten ihr alles. Sie fanden heraus, dass der einzige Weg, den Fluch zu beenden, darin besteht, Nick zu töten. Die drei schmieden einen Plan und treffen sich mit dem Hausmeister der Shadyside Mall, Martin (Darrell Britt-Gibson).

Sie planen, die Mörder in die Shadyside Mall zu locken, sie darin einzusperren und Deenas Blut in Nick zu schmieren, damit die Mörder ihn angreifen.

Natürlich ging es schief. Am Ende jagt Deena Nick in den Tunneln hinterher. Dies ist derselbe Tunnel, der mit Solomons Haus verbunden ist, der Tunnel, in dem Cindy und Alice 1978 in Camp Nightwing gefangen wurden, der Tunnel, aus dem Sarah 1666 zu entkommen versuchte.

Josh, Ziggy und Martin stellten sich den untoten Mördern im Einkaufszentrum. Nick ersticht Deena, aber sie trägt einen Körperpanzer aus Büchern. Deena legt Nicks Hände auf einen Hügel aus Teufelsorgan, der seit Beginn des Pakts immer größer wird. Nick sah all die Schrecken, die aus dem Pakt resultierten, all die Morde und all das Blutvergießen. Dies traf Nick unvorbereitet und gab Deena genug Zeit, um ihm ins Auge zu stechen, ihn zu töten und den Fluch ein für alle Mal zu beenden. Sam wird aus den Fängen des Teufels befreit. Sie tauchten in Nick Goodes Haus in Sunnyvale auf und sahen, wie ein Auto von einem Lastwagen angefahren wurde. Jetzt, da der Pakt des Teufels weg ist, begann Sunnyvale, sich auf eine dunklere Seite zu begeben. Nick wurde als Serienmörder gebrandmarkt.

Währenddessen geht Ziggy zu Nurse Lane (Ruby Lanes Mutter) und gibt das 1978 gestohlene Tagebuch zurück. Josh trifft schließlich das Mädchen, mit dem er gesprochen hat, während Deena und Sam im Wald ein Denkmal für Sarah errichten und die Worte „der erste Shadysider“ einritzen „Auf einem Stück Stein.

Ein schwerer Fehler

Alles war endlich gut, aber wir spüren, dass es nicht mehr lange dauern wird. Sam und Deena machten einen großen Fehler, als sie das Zauberbuch im Tunnel liegen ließen. Während der Kreditszene sehen wir, wie sich jemand in den Tunnel schleicht und das Buch schnappt. Es sieht so aus, als würde es nicht lange dauern, bis wieder ein Deal mit dem Teufel geschlossen wird. Wird es noch mehr geben 'Straße der Angst' Filme in der Zukunft? Wir haben im Moment keine Antworten, aber dieses Ende könnte in Zukunft einen neuen Film perfekt einrichten.