Filme

„The Resort“-Ende erklärt: Hat Lex es lebend herausgeschafft?

Eine Gruppe von Freunden begibt sich auf eine Reise zu einer abgelegenen Insel in Hawaii und sieht sich dem reinen Bösen gegenüber.

Horrorfilme über Freunde, die heimgesucht werden, während sie an einen weit entfernten Ort reisen, erweisen sich immer als gutes Stück Unterhaltung. Dies ist die genaue Prämisse des Horrorfilms von 2021. Das Resort.'



'Das Resort' folgt dem schrecklichen Missgeschick einer Gruppe von Freunden in einem verlassenen Resort auf einer abgelegenen Insel und endet mit einer eher halbherzigen Wendung. Haben die Freunde es lebend herausgeschafft? Hier ist, was mit Lex und ihren Freunden passiert ist 'Das Resort.'

'Das Resort'

'The Resort' Inhaltsangabe und Ende erklärt

Lex ist eine Horrorautorin, die nach Inspiration für ihre nächste Geschichte sucht. An ihrem Geburtstag nahmen ihre drei Freunde Bree, Chris und Sam sie mit auf eine Reise nach Hawaii. Der geplante Urlaub nahm jedoch eine schreckliche Wendung, als sie sich entschieden, weiter auf eine abgelegene Insel zu reisen. Wir finden Lex in einer medizinischen Einheit, verhört von einem Polizisten.

Lex erzählt dem Polizisten von der Legende des „Half-Faced Girl“. Laut Lex begegneten sie und ihre Freunde dem Mädchen auf einer abgelegenen Insel. Die nächste Szene nimmt uns mit auf eine Rückblende und sieht, wie die Freunde von Lex eine Überraschungsparty für sie auf der Insel Kilahuna arrangieren.

Die Insel ist für Touristen gesperrt, und die Einheimischen gehen aus Angst vor paranormalen Kräften nicht dorthin. Das verlassene Resort auf der Insel soll die Heimat des berüchtigten Half-Faced Girl sein. Lex ist entschlossen, sie zu finden. Als die Einheimischen sich weigerten, sie auf die Insel zu bringen, gelang es der Gruppe, einen einfachen Helikopterflug zu buchen. Ein Boot würde kommen und sie nach sechs Stunden herausholen. Der Pilot weist die Gespräche des Einheimischen ab und sagt, es seien nichts als nur Geschichten. Allerdings bestreitet er auch nicht, dass es dort spukt

Die Gruppe hatte viel Spaß beim Erkunden der abgelegenen Insel, aber der Spaß hört auf, als sie endlich das verlassene Resort finden. Bald findet sich die Gruppe gefangen und gequält von einer schändlichen paranormalen Kraft, die sie nicht lebend herauskommen lässt.

Im Verlauf der Geschichte sehen wir, wie Bree in ein Auto steigt, um zum Dock zu fliehen. Aber das Auto wird von einer übernatürlichen Kraft gesteuert. Das Auto fährt von selbst und bringt Bree direkt in die tiefen Teile des Resorts. Ihre Freunde kamen schnell, um nach ihr zu sehen, nur um herauszufinden, dass sie bereits tot ist. Mit Fackeln bewaffnet wagen sich die verbliebenen Freunde in die Dunkelheit, als jemand Sam schnappt.

'Das Resort'

Als Sam zurückkehrte, verwandelte er sich in einen der Untoten. Er greift die überlebende Gruppe an und zertrümmert Chris' Schädel. Später sieht Lex eine untote Bree im Flur. Sie singt gruselig ihr 'Happy Birthday' und setzt sich dann selbst in Brand. Als Lex aufwacht, findet sie sich in einem Krankenhausbett wieder.

Nachdem er ihre Geschichte gehört hat, erzählt der Polizist Lex, dass sie einen Suchtrupp auf die Insel geschickt haben. Der Polizist entschuldigt sich und Lex holt ihr Handy.

Sie öffnet die Kamera und macht ein Foto des Beamten. Sie zoomt in die Hand des Offiziers und sieht, dass seine Adern auffallend rot sind. Plötzlich springt der Officer direkt auf Lex zu und greift sie an.

Das Resort-Ende erklärt: Ist Lex am Leben?

Nach dem Angriff sehen wir ein weißes und unheimlich blasses Gesicht von Lex, was uns zu dem Schluss führt, dass sie – tatsächlich – tot ist. Sie hat die schreckliche Begegnung auf der Insel nicht überlebt. Sie starb, nachdem sie das halbgesichtige Mädchen in Brees Körper getroffen hatte. Das Ende weist darauf hin, dass das Gespräch mit dem Polizisten nichts als eine geistige Halluzination ist. Sie steckt in einer Endlosschleife des puren Horrors fest.

'Das Resort'

Wer ist das Mädchen mit dem halben Gesicht?

Über die Geschichte des halbgesichtigen Mädchens ist nicht viel bekannt. Die lokale Legende besagt nur, dass sie ein böser Geist ist, der die Insel heimsucht. Lex und ihre Freunde finden heraus, dass der Mythos wahr ist, als sie dem bösen Geist in dem verlassenen Resort gegenüberstehen. Das Half-Faced Girl ist mehr als nur ein verlorener Geist. Sie kann Menschen unter ihre Kontrolle zwingen und sie in Monster verwandeln.

Nachdem Bree gestorben ist, suchen die verbleibenden drei Freunde verzweifelt nach einem Ausweg, aber eine Hand zieht Sam plötzlich in die Dunkelheit. Wir sahen einen Blick auf das Mädchen mit dem halben Gesicht, als sie das Gesicht von Sam zerreißt und ihn in einen Untoten verwandelt. Später im Flur trifft Lex wieder auf Bree, die das gleiche Schicksal wie Sam erlitten hat. Wir haben das Mädchen mit dem halben Gesicht nur wenige Sekunden gesehen, aber wir wissen, wie gewaltig ihre Macht ist und warum die Stadtbewohner sie zu Recht fürchten.

Wer ist der Polizist und lebt er?

Das Ende deutet darauf hin, dass niemand jemals lebend von der Insel kommen kann. Das Half-Faced Girl tötet jeden auf der Insel, und die Qualen gehen über den Tod hinaus. Das Half-Faced Girl scheint immer einen Weg zu finden, Leute in ihr Versteck zu locken. Diejenigen, die sterben, werden als Geist zurückkehren und eine endlose Schleife des Schreckens erleiden. Das bedeutet, dass die Wachen und die anderen Menschen, die sie auf der Insel treffen (einschließlich des Polizisten), alle Geister sind.

Während er Lex befragte, sagte der Polizist zunächst, er glaube ihr nicht. Er fügte hinzu, dass er die Insel besucht habe, als er jünger war. Man kann mit Sicherheit sagen, dass diese Geister irgendwann einmal dem Half-Faced Girl begegnet sind und ein ähnliches Schicksal erlitten wie Lex und ihre Freunde. Von einem bösen Geist heimgesucht zu werden, ist bereits gruselig, aber zu wissen, dass die Folter auch nach dem Tod nicht enden wird, ist noch viel beängstigender.