Nachrichten

Tom Holland wird ernsthaft für das Remake von Disneys Atlantis: The Lost Empire in Betracht gezogen

Tom Holland ist derzeit einer der am meisten geschätzten Schauspieler in der Branche und wird jetzt als Teil des Remakes von Atlantis angesehen.

Mit seiner Rolle als Peter Parker/Spiderman entwickelt sich Tom Holland schnell zu einem der gefragtesten Hauptdarsteller Hollywoods. Und heute bringen wir Ihnen die Nachricht, dass Tom Holland für eine Rolle in Disneys Remake von „Atlantis: The Lost Empire“ im Auge behalten wird. Wie zu erwarten, wird Disney ziemlich nah an dem Animationsfilm bleiben und es sieht so aus, als ob Holland ins Auge gefasst wird, um die Rolle des geeky Smithsonian-Kartographen Milo Thatch zu spielen, eine Figur, die ursprünglich von Michael J. Fox in der Animationsversion von 2001 gespielt wurde.



Twitter

Während es so aussieht, als wäre das Live-Action-Remake des Films ein seltsamer Plan für Disney, könnte es tatsächlich eine der besten Ideen sein, die sie bisher hatten. The Mouse House hat bereits Live-Action-Remakes von Filmen wie „Der König der Löwen“, „Aladdin“ und „Die Schöne und das Biest“ gedreht, daher ist es nicht verwunderlich, dass Disney die Chance nutzt, einige ihrer weniger bekannten animierten Abenteuer neu zu starten wie „Atlantis: The Lost Empire“, „Lilo & Stitch“ und „Treasure Planet“.

Twitter

Immerhin sind dies die drei Filme, die in einem Live-Action-Format viel besser funktioniert haben, und obwohl der Live-Action-Film von 'Lilo and Stitch' nicht so toll war, glaube ich nicht, dass die Fans von Disney ablehnen werden eine Chance, das Remake dieser entzückenden Geschichte zu sehen. Der ursprüngliche Animationsfilm drehte sich um die Geschichte des Museumskartographen Milo Thatch, der zum wichtigsten Hinweis auf die Lösung eines uralten Geheimnisses wird, als er sich einer Gruppe waghalsiger Entdecker anschließt, die das legendäre verlorene Reich von Atlantis finden wollen.

Twitter

Abgesehen von Michael. J Fox, das ursprüngliche animierte Abenteuer, enthielt die Spracharbeit von Corey Burton als Moliere, Claudia Christian als Helga, James Garner als Rourke, John Mahoney als Preston Whitmore, Phil Morris als Dr. Sweet und Leonard Nimoy als König von Atlantis. Später trat Don Novello als Vinny dem Team bei, zusammen mit Jacqueline Obradors als Audrey, Florence Stanley als Mrs. Packard, David Ogden Stiers als Mr. Harcourt, Cree Summer als Prinzessin Kida und Jim Varney als Cookie.

Twitter

Der Film wurde von Gary Trousdale und Kirk Wise inszeniert und von Don Hahn produziert. Drehbuchautor war Tab Murphy. Die epische Hintergrundmusik des Films stammt von James Newton und wurde von Ellen Keneshea geschnitten, und Buena Vista Pictures brachte den Film am 15. Juni 2001 weltweit heraus. Der Regisseur des Live-Action-Remakes soll Gerüchten zufolge Jon Favreau sein